kind_01

COVID-19 SCHUTZKONZEPT

So schützen wir uns


COVID – 19 SCHUTZKONZEPT
Prato Borni Ski & Snowboardschule.
 
Nicht nur auf Nicht nur auf den Pisten ist Sicherheit unser oberstes Gebot, sondern auch im Umgang mit der aussergewöhnlichen Covid-19 Lage. Damit Sie sich bei uns rundum wohlfühlen, haben wir ein nachhaltiges und umfangreiches Schutzkonzept erstellt. Alle wichtigen Eckpunkte dazu finden Sie untenstehend. 

ALLGEMEIN

Um unseren Gästen und Mitarbeitenden die grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, halten wir uns an die Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sowie unseres Dachverbandes Swiss Snowsports. Wir bedanken uns bereits im Voraus für Ihre Unterstützung:

Mit der Buchung unseres Unterrichts haben Sie den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Prato Borni Skischule zugestimmt und bestätigt, dass Sie den Schneesportunterricht in gesundem Zustand antreten.
Bei Symptomen von Grippe, Atemwegsbeschwerden oder ähnlichen Erkrankungen bitten wir Sie, uns dies umgehend zu melden und zu Hause zu bleiben oder den Unterricht sofort zu beenden.

BUERO

Unseres Buero ist gemäss den aktuell geltenden Richtlinien des BAG ausgestattet worden.
Gemäss BAG gilt in der Schweiz in allen öffentlich zugänglichen Lokalen eine Maskenpflicht.
Bitte halten Sie, auch draussen auf unserem Gelände, wenn immer möglich, den geforderten Mindestabstand von 1.5 Metern oder tragen Sie eine Gesichtsmaske.
Gesichtsmasken können an unserem Buero erworben werden.

UNSERE SCHNEESPORTLEHRER & MITARBEITENDEN

Alle Schneesportlehrer und Mitarbeitenden werden bezüglich Schutzkonzept geschult und sensibilisiert.
Alle Mitarbeitenden tragen Sicherheitsmaterial wie Schutztmasken mit sich.

Obwohl der Outdoorsport gemäss BAG prinzipiell eher unproblematisch ist, herrscht im Unterricht für unsere Mitarbeitenden Maskenpflicht.

In vorgängiger Absprache und mit Einverständnis der Gäste darf der Schneesportlehrer während dem Unterricht auf die Maske verzichten. 
Bei Kinderklassen tragen unsere Schneesportlehrer grundsätzlich eine Maske. Kinder unter zwölf Jahren müssen keine Maske tragen

Während des gesamten Kurses halten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Abstand von mindestens 1.5 Metern zueinander ein. Dies gilt auch für Kaffeepausen oder Mittagessen. 
Die Teilnehmenden achten darauf, keinen physischen Kontakt untereinander
zu haben reinigen sich regelmäßig die Hände.

Mitarbeitende, welche Symptome aufweisen, dürfen nicht unterrichten. Im Verdachtsfall wird ein Covid-19 Test angeordnet.

Das Tragen einer Maske ist obligatorisch:
 
·       In allen öffentlichen Bereichen
·       In Aussenbereichen von Einrichtungen und Unternehmen
·       In den von der Gemeinde Zermatt festgelegten Bereichen
·       Gäste, welche keine Schutzmaske tragen, werden von den Zermatt Bergbahnen nicht befördert, ausser diese sind im Besitze eines gültigen ärztlichen Zeugnisses (muss auf Anfrage    vorgewiesen werden können).
·       Überall, wo der Abstand von 1.50 Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden kann
 
 
 MEETING POINTS UND ABHOLUNGSTATIONEN
 
Unsere Skilehrer/innen holen ihre Gäste, wenn immer möglich bei den Hotels oder Appartements ab.
 
Weitere Treffpunkte haben wir für unsere Gäste bei unserem Skischulbüro Bahnhpfstrasse 78. 
 
Unsere Kinder gruppen Max. 4 Kinder pro Gruppe trifft sich bei unserem Stall an der Uferstrasse 5, Parzelle 619
 
Das Ende des Unterrichts findet auf der Piste statt. ausserhalb der von der Gemeinde und Bahnen vorgeschriebenen Zonen. (Bahnstationen, Talstation) z.b auf der Piste letzter Hang oberhalb Sunnegga. 
 
Wenn es sich bei den Gästen um Kinder handelt, begleiten die Skilehrer sie zurück zum Appartement/Hotel oder vereinbart mit den Eltern ein Treffpunkt ausserhalb der von der Gemeinde und Bahnen vorgeschriebenen Zonen.

GAESTE MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN 

Gäste mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Unterricht teilnehmen. Sie teilen dies unserem Schneesportlehrer oder unserem Skischulbüro mit. Sie bleiben zu Hause und befolgen die Anleitung des Bundesamtes für Gesundheit bezüglich Quarantäne und/oder Arztkonsultation.
Gäste, die mit dem Corona Virus infiziert sind, melden dies bitte ihrem Schneesportlehrer und dem Skischulbüro.
Anrecht auf Rückerstattung der Unterrichtsleistung gibt es mit einem gültigen Arztzeugnis eines ortsansässigen Arztes ab dem Folgetag. Siehe dazu unsere AGB's. 

EXTERNE DIENSTLEISTER

Bei Nutzung vom Angebot externer Dienstleister wie Bergbahnen, Hotel, Restaurationsbetrieben o. ä. gelten die Schutzkonzepte und Massnahmen der jeweiligen Betriebe. Diese müssen respektiert und eingehalten werden.

SCHUTZMASSNAHMEN DER ZERMATT BERGBAHNEN 

COVID-19 IN ZERMATT 

AKTUELLE SITUATION IM WALLIS 

AKTUELLE SITUATION SCHWEIZ 

 
Bei Fragen oder für Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Viel Spass und willkommen bei PRATO BORNI SKISCHULE

Elmar Lehner
Skischulleiter